2 Jahre Baufortschritt auf einen Blick

What a difference a year makes – und erst zwei Jahre! Heute mal zwei Videos, eines aus dem Mai 2015 und ein ganz neues aus dem Mai 2017!

Vorschaubild
Stuttgart 21 Baufortschritt im Mai 2015
Stuttgart 21 Baufortschritt im Mai 2015
Vorschaubild
Stuttgart 21 Baufortschritt im Mai 2017
Bei Stuttgart 21 kommen die Bauarbeiten erfreulich voran. Wir konnten beobachten, wie im Baufeld 17 der nächste Bahnsteig betoniert wurde
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Neues im Mai 2017

Was gibt es Neues im Mai 2017?

 … an Veranstaltungen zum Rosensteinquartier 

Alle reden von Bürgerbeteiligung. Doch Bürgerbeteiligung erfordert Sachkenntnis. Sonst entsteht nicht mehr als das, was bis jetzt im Rahmen der dritten Bürgerbeteiligung zum Stuttgarter Rosensteinviertel entstanden ist: ein kleinbürgerliches Idyll, das in keiner Weise auf Fragen der Topographie und der Erschließung eingeht (von dem Wunsch nach Fahrradwegen mal abgesehen). Die Befürworter des Bahnprojekts Stuttgart 21 wären darüber hinaus froh, wenn sich alle Lokalpolitiker diesen Fragen stellen würden, anstatt, wie die Fraktionen der Grünen und Linke/SÖS dies tun, den Kopf in den Sand zu stecken. Am Montag, den 29.5.17, 18.00 Uhr, Stadtbibliothek Stuttgart, Max-Bense-Saal bieten die Befürworter des Projekts Stuttgart 21 ihre siebte öffentliche Veranstaltung an, auf der anhand eines digitalen Geländemodells die Fragen der topographischen Gestaltung und Erschließung des neuen Stadtviertels diskutiert werden können. 

Die 8. öffentliche Veranstaltung findet am 17.07.17, 18.00 Uhr, Stadtbibliothek Stuttgart, Max-Bense-Saal statt. Thema ist dann der Städtebau im Rosensteinquartier.

http://igbuerger-rosenstein.de/events/

Der Einladungslink zur Facebookseite der Veranstaltung am 29.05.2017 „Gestaltung des öffentlichen Raums“ um 18.00 Uhr im Max-Bense-Forum, Stadtbibliothek Stuttgart :

https://www.facebook.com/events/294224324364587/?ti=icl

 

 

…von der Baustelle des Tiefbahnhofes:

Das Gerüst für die erste Kelchstütze im Stuttgarter Tiefbahnhof steht und wir freuen uns schon auf den Tag, an dem der Beton fließt! Die fleißigen Filmer von S21BauTV haben alles dokumentiert und Sie können mit dabei sein, wie unser Bahnhof weitergebaut wird. Schauen Sie dazu in unseren Videokanal auf YouTube: youtube.com/watch?v=EXfImVdMLQ0

Vorschaubild
Bau der Bahnhofshalle
xyz

…bei der Stadtentwicklung im zukünftigen Rosensteinviertel:

Auf unsere Initiative hin ist ein Gemeinderatsantrag von den Fraktionen Freie Wähler/CDU/SPD/FDP eingebracht worden, der die Verwaltung auffordert, sich ernsthaft mit den nötigen technischen Grundlagen für das Städtebauprojekt zu beschäftigen, damit endlich mit den konkreten, finalen Planungen für Rosenstein begonnen wird! Unter anderem dank unseren Erkenntnissen aus dem 1. Teil unserer Vortragsreihe “Kleines 1×1 der Stadtplanung“ am 20. Februar 2017 mit dem Schwerpunktthema „Eine neue Stadttopografie für Rosenstein“ konnten wir  bei der Formulierung dieses Gemeinderatsantrags kompetent unterstützen. Im Antrag geht es hauptsächlich um die technische Grundlagenermittlung für Rosenstein. Den Antrag im Wortlaut finden Sie hier. Wir werden sehen, ob die Verwaltung bis zur Sommerpause dazu erste Ergebnisse liefern wird.

Die Planungen für das neue Rosensteinviertel stehen leider noch immer ganz am Anfang und es beschleicht uns immer wieder das Gefühl, dass unser OB und unser Baubürgermeister die Sache immer noch nicht ernst genug nehmen. Trotz vielfältiger Impulse, wie zum Beispiel der großen Bürgerbeteiligung Rosenstein, der neu gegründeten Initiative Aufbruch Stuttgart oder den Plänen für eine Internationale Bauausstellung ringen wir immer noch um einen vernünftigen Start ins Projekt Rosenstein. Aus unserer Sicht wird hier nicht nur eine große Chance verpasst, sondern durch Nichthandeln werden in Zukunft massiv Steuergelder vernichtet. Umso wichtiger sind die Initiavien einer engagierten Bürgerschaft. Es ist für uns ein erster Erfolg, dass Baubürgermeister Pätzold bei seiner Präsentation Mitt Mai in der Architektenkammer jetzt endlich genau die Punkte bezüglich der Entwicklung im Rosenstein angesprochen hat, die wir in dem Gemeinderatsantrag von Ihm und der Verwaltung mit Nachdruck eingefordert haben.

Ich hoffe, dass Sie uns treu bleiben und dass Sie sich weiterhin für dieses großartige Synergie-Projekt einsetzen, bei welchem jetzt mit dem zweiten Teil – der Stadtentwicklung im Rosenstein – der für Stuttgart viel wichtigere Teil erst richtig beginnt.

Dipl. Ing. (FH) Jochen Hammer

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Neues aus Feuerbach

Auch in Feuerbach laufen die Bauarbeiten für Stuttgart 21 – unser Filmteam hat sich sich mal wider in Feuerbach umgesehen!


Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

n-tv mobil: Eine Eidechse kostet Bahn bis zu 4000 Euro

http://www.n-tv.de/19830624

Es ist nicht verhältnismäßig, Arten auszurotten.“  Winfried Kretschmann.

Da hat er sicherlich nicht unrecht. Jedoch muss man sich doch fragen, ob nun die Bauarbeiten für Stuttgart 21 die Eidechsen in Stuttgart wirklich ausrotten würden, wenn man auf der anderen Seite sieht das viele Eidechsen in Stuttgart aus Italien  (!) eingewandert sind.

Spiegel-Online berichtet am 9.5.2017: „Seit mehr als zwei Jahren weiß die Bahn, dass an einem Bauplatz für die ICE-Trasse Stuttgart-Ulm streng geschützte Zauneidechsen leben und dass sie umgesiedelt werden müssen. Jetzt gibt es auch Klarheit über die Kosten: Rund 15 Millionen Euro wird der Eidechsen-Umzug für das umstrittene Milliardenprojekt Stuttgart 21 nach Angaben der Bahn kosten. „Weiter schreibt der Spiegel: „Bei Wendlingen wurden in den vergangenen Wochen 200 streng geschützte Zauneidechsen von einem Bauplatz für die ICE-Trasse eingesammelt, wie die Bahn am Dienstag mitteilte. 250 solche Reptilien werden dort vermutet. Auch in Stuttgart-Untertürkheim müssen Tiere umgesiedelt werden, dort sind es gut 6000 Mauereidechsen. Den Start der Bauarbeiten in Wendlingen hätten die Tiere schon um 18 Monate verzögert, sagte Projektsprecher Jörg Hamann.“

Dies zeigt, dass unser Umwelschutzrecht wohl überzogen ist und eigentlich auch ökologisch sinnvolle Bahnprojekte verzögert und verteuert werden.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Eilmeldung – erstes Schalungsteil hängt am Haken!

Eilmeldung! Erstes Schalteil hängt am Haken! Es geht los mit der Schalung der ersten Kelchstütze!

Stuttgart 21 erstes Schalungselement für die Kelchstütze wird aufgestellt

Stuttgart 21 erstes Schalungselement für die Kelchstütze wird aufgestellt

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Stuttgart 21: Strafanzeige gegen Bahn-Chefs Lutz und Pofalla – Stuttgart 21 – Stuttgarter Zeitung Mobil

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-21-strafanzeige-gegen-bahn-chefs-lutz-und-pofalla.53179ada-afa8-4b8c-a0bf-a37875db8fa1.html?utm_campaign=Echobox&utm_medium=Social&utm_source=Facebook#link_time=1493997180

Neues von #S21 ? Nicht wirklich – die gefühlte 100. Strafanzeige der Herren. Vermutlich waren es weniger, aber eines ist sicher: Erfolgreich war noch KEINE Anzeige.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Kelchstützen

Erfreulicher Anblick im Mittleren Schlossgarten: Im Baufeld 16 steht nun das Lehrgerüst für die Schalung der ersten Kelchstütze!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail